Wir leben im kleinen Städtchen Tanna im schönen Thüringer Schiefergebirge, im Dreiländereck Thüringen, Sachsen, Bayern. Unsere beiden Töchter sind meist nur noch an den Wochenenden zu Hause.

Meine Frau Gabi ist gelernte Krankenschwester und arbeitet als Arzthelferin in einer  allgemeinen Arztpraxis.

Sie ist die aktive Hundesportlerin in der Familie und kümmert sich um die Ausbildung unserer Hündin Elli und neuerdings auch um die von Janno, unserem neuesten Familienmitglied.

Unsere große Tochter Theresa ist 25 und lernte den Beruf einer Köchin in einem bekannten Hotel - Restaurant in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes. Sie ist verheiratet und wohnt seit September 2012 mit ihrem Mann in der Schweiz.

 

 

Unsere jüngste Tochter Magdalena ist 21. Zur Zeit studiert sie an der Musikhochschule "Franz Liszt" in Weimar.

Ihr großes Hobby ist das Klavier.

Ich, Michael, arbeite als Qualitäts-Ingenieur.

Neben dem schon fast Vollzeithobby RZV , widme ich mich der Musik.

Ich spiele mehrere Instrumente und bin Mitglied in einem Chor.

Neben unserer Hovawart-Hündin Elli (Mutter des G - J-Wurfes ) lebt noch ihr Sohn Janno, ein schwarzmarkener Rüde, den wir aus Ellis letztem Wurf behalten haben in unserem Haushalt.

Auf den Hund, speziell den Hovawart, kam ich erst relativ spät durch meine erste Frau, die einen Mischlingshund mit in die Ehe brachte. Nachdem dieser gestorben war, überlegten wir uns, einen Rassehund anzuschaffen. Nach langem wälzen diverser Rassehundebücher, fiel unsere Wahl auf den Hovawart. Nach Beendigung unseres Studiums, kam dann unsere erste Hovawarthündin "Cora von Grünhöfchen" in unser Haus. Von da an war ich vom Hovawartvirus befallen. Dies war 1985. Bis jetzt habe ich noch kein Mittel gegen diesen Virus gefunden. Deswegen begleiten und bestimmen Hovawarte seit dem mein und das Leben meiner Familie.